Clubgeschichte

 

2002

 

 

 

In einem milden Sommer im Jahre 2002 machte Marc „der Erste“ mit einen neuen Hobby auf sich aufmerksam.  Tom „der schnell entschlossene“ fand sofort Spass an der Sache und kaufte umgehend ein Ninco-DTM Set. ( 2 Spuren 9 Meter ) Danach wollten es Die zwei Adi „dem Zögerlichen“ unter die Nase reiben. Doch Adi zögerte. Nach 3-4-mal Fahren fand auch er Freude daran. Sein spass war so gross, das auch er Schienenmaterial kaufte. Nach kürzester Zeit kamen so ca. 30-40m  2 Spurige Strecke zusammen. Wir bauten unzählige Streckenvarianten im Wohnzimmer und Quer durch die ganze Wohnung. Tom, als „Spinner“ und „Fantast“ betitelt, träumte von einem separaten Raum mit einer grossen 4-Spuriger Bahn. Im September 02 bekamen wir Drei von Steve „McQueen“ Fehr, das Angebot, eine fast neue 4 Spurige Ninco Strecke zu erwerben. Dieses Angebot konnten wir nicht abschlagen und kauften den ganzen Bettel.

 

Im November 02 begaben wir uns an den damaligen Wohnort von Tom und bauten im grössten Zimmer die erste 4 Spurige Ninco Strecke.

 

Die Highing Slotters waren geboren.

 

 

 

 

 

2003

 

 

 

Februar 2003.  Bezug des ersten Clublokals an der Bachstrasse 29.

 

Planung und Baubeginn  des Suisse Alps Raceway.

 

Juni 2003  Urs „the Örs“ verstärkte unser Team und das Quartett war vollständig.

 

Dezember 2003 Fertigstellung des Suisse Alps Raceway.

 

44 Meter, 4 Spuren, ein Tisch und keine Möglichkeit sich irgendwo hinzusetzten in einem Raum mit 44m2.

 

 

 

2004

 

 

 

10.Januar 2004  1. Hannibalrace  4 Teams , 4 Stunden.

 

Diverse Interne Meisterschaften wie EVO-2 Cup, Badi-Cup und erste auswärtigen Meisterschaft im Club.

 

 

 

 

 

2005

 

 

 

5. Februar 2005  2. Hannibalrace 4 Teams, 6 Stunden.

 

Diverse Interne Meisterschaften wie Evo-2 Cup, Badi-Cup und am 15.Oktober das Letzte Rennen auf dem Suisse Alps Raceway im Rahmen des Züri-Clubmaster. Danach wurde die ganze Arbeit von 7 Monaten unter Tränen in zwei Wochen abgebrochen und gut 100 Meter an die Bachstrasse 37 in unser neues Clublokal transportiert.

 

Am 1.November bezogen wir offiziell die 160m2 im Keller der Schreinerei Frick.   

 

Planung und Baubeginn der noch namenlosen Strecke.

 

Grösser und schöner sollte sie sein.

 

Dank neuen Mitgliedern und viel Tatendrang ging der Bau gut voran.

 

 

 

 

 

2006

 

 

 

Am 13.März die grosse Eröffnung des neuen Clublokal und des „Corso Helvetica“

 

Sommer 2006 Bau der Werkstadtecke.

Neue Mietglieder im Vorstand.

 

Diverse interne Meisterschaften wie EVO-2 Cup, 1. Formel 1 Meisterschaft und im Herbst der Erste Besuch des Züri-Meister bei den HS.

 

 

 

 

 

2007

 

 

 

Gründung des HS Privatclub mit Statuten und Administrativer Struktur.

 

27.Januar 2007  3. Hannibalrace 5 Teams, 6 Stunden.

 

Diverse Interne und Auswärtige Meisterschaften.

 

Die letzte Saison des EVO-2 Cup und die Einzige Saison des „Nippon Cup“.

 

 

 

 

 

2008

 

 

 

4. Hannibalrace 5 Teams, 8 Stunden.

 

Bau des Midfield Raceway 22meter Carrera

 

Diverse Interne Meisterschaften sowie die Teilnahme an der 24h Europameisterschaft in Italien.

 

Der Züri-Meisterschaft und die SSRA Gastierten im HS Slotclub.

 

 

 

 

 

2009

 

 

 

5. Hannibalrace im Januar und fünf Clubinterne und drei Auswärtige Meisterschaften im Clublokal.

 

Teilnahme am 24 h Rennen von Verbano und 24h Rennen von Bellizona.

 

 

 

 

 

2010

 

 

 

6. Hannibalrace mit neuem Reglement.

 

Abgänge von Mitgliedern und Finanzielle Probleme setzten dem Club zu.

 

Keine Interne Meisterschaften in diesem Jahr.

 

 

 

 

 

2011

 

 

 

7. Hannibalrace. Erstmals auf zwei verschiedenen Strecken gleichzeitig ausgetragen. 8 Teams, 8 Stunden.

 

Nur Auswertige Meisterschaften zu besuch.

 

 

 

2012

 

 

 

8. Hannibalrace 8 Teams, 8 Stunden.

 

Rekrutierung neuer Vorstandmitglieder (Rico, Mäse und Pogo) und Stabilisierung der Clubstruktur.

 

Wiederaufnahme des internen Rennbetriebs. Und div. Auswertige Rennserien zu Besuch.

 

 

 

2013

 

 

 

9.Hannibalrace 8 Teams, 8 Stunden.

 

Reger Rennbetrieb mit Formel 1 Meisterschaft und Div. Auswertigen Rennserien.

 

 

 

 

 

2014

 

 

 

10. Hannibalrace 8 Teams, 8 Stunden mit Gestellten Fahrzeugen und Juhubile Charakter.

 

Div. Interne und Auswertige Meisterschaften im Club.

 

 

 

 

 

2015

 

 

 

Jahr der Wende.

 

11. Hannibalrace 8 Teams, 8 Stunden.

 

Neu eine Clubmeisterschaft mit Gestellten Autos für Jedermann oder Frau.

 

Die Knallharte Formel 1 Meisterschaft und Div. Auswertige Rennserien .

 

Es ging steil aufwärts mit den Highing Slotters.

 

 

 

 

 

2016

 

 

12. Hannibalrace 8 Teams, 8 Stunden.

 

Der Clubmeister erreichte Dimensionen von denen wir früher nur Träumten.

 

Mit einem Schnitt von 20 Fahrer/innen  und gesamthaft 44 Fahrer/innen erreichten wir einen Rekord im Club und waren 2016 die grösste Meisterschaft in der Schweiz.

 

Die Formel 1 Meisterschaft entwickelte sich zu einer der Härtesten Serien im Land.

 

 

 

 

Mit Freude und Trauer schauen wir auf das erfolgreichste Jahr der Clubgeschichte zurück und freuen uns auf ein Spannendes Slotjahr 2017.

 

 

 

 

 

 

 

R.I.P. Dr Jörg Angst

12.3.1974 - 4.2.2016